Erstes Heimspiel 2018 in der Regionalliga

Bei strahlenden Sonnenschein traten am Sonntag die Bremerhaven Seahawks gegen die Oldenburg Knights im Nordsee Stadion an. Das erste Heimspiel in der Regionalliga vor ca. 500 Zuschauern sollte eigentlich ein voller Erfolg werden.
Gleich in den ersten Minuten des Spiels konnten die Seahawks in Führung gehen. Ein Pass von Quarterback Taylor Budd auf seinen Receiver Adrian Strunk sorgte für den ersten Touchdown, der Kick zum Extrapunkt wurde geblockt
Aber die Oldenburger legten schnell nach und einige schnelle Spielzüge später stand es 06:06.

Die Seahawks setzten auf ihr Passspiel, wobei hier teilweise wohl  die Abstimmung fehlte und einige Pässe ins Leere gingen. Die Bremerhavener Defense war teilweise auch noch nicht richtig im Spiel, so das die Oldenburger etlich Pässe gut anbringen konnten und sie schnell in Führung waren.
Die Offense konnte im 2.Quarter einige Spitzenspielzüge zeigen, leider ohne Abschluss. Oldenburg nutze die Chance und ging mit 06:21 in Führung und in die Halbzeit.

Linebacker Davis wird gesperrt

Kurz vor der Halbzeit kam es auf dem Spielfeld noch zur einer Rangelei, Seahawks Linebacker Dominic Jamal Davis wurde daraufhin von den Schiedsrichtern wegen Fightings des Feldes verwiesen. Ihn erwartet möglicherweise eine Spielsperre von 2-3 Spielen.
Nach der Halbzeitpause kam eine sichtlich veränderte Mannschaft auf den Platz. Was letztendlich gleich zum Erfolg führte, die Seahawks schafften es bis kurz vor die gegnerische Endzone und Runningback Dennis Valero Tomar lief mit dem Ball in die Endzone. Touchdown für die Seahakws es stand somit 12:21.

Hochmotiviert kam somit auch wieder die Defense ins Spiel und so sorgte sie mit ihrer agressiven Verteidung  dafür das die Bremerhavener Offense wieder schnell ins Spiel kam. Diese nutze die Chance und schaffte es mit einer Kombination von Pass und Runplays schnell wieder vor die gegnerische Endzone zu kommen. Runningback Stefan Marquardt konnte einen Touchdown über 10Yards erlaufen und auch der Extrapunkt gelang. Es stand somit 19:21.

Aber leider gab sich Oldenburg nicht geschlagen und griff so einige Male tief in die Trickkiste. Die Seahawks konnten dem nicht wirklich viel entgegensetzten und mussten sich am Ende 19:43 geschlagen geben.
Aber die Saison hat erst bekonnen und die Seahawks haben noch weitere 12 Ligaspiele in dieser Saison vor sich.

Das nächste Heimspiel findet am 27.5.18 um 15 Uhr im OSC Stadion statt.

Fotos: www.spfoto.de und Sport-Fotografie Thorsten Ketzmar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.