post

Seahawks A-Jugend dominiert gegen die Outlaws

Sehr gut vorbereitet startete die Seahawks A-Jugend am Sonntag gegen die Oldenburg Outlaws ins zweite Saisonspiel im Nordseestadion.

Mit den ersten Spielzügen konnte sich die Offense  schnell übers Feld bewegen, ein Lauf von Fullback Sebastian Kraft brachte die Seahawks an die gegnerische 15Yard Line.

Runningback Max Wüsteney lief flink wie ein Wiesel durch die Defense der Outlaws und erzielte den ersten Touchdown für die Seahawks, Kicker Lennard Bönnrn verwandelte zielsicher den Extrapunkt.  Es stand nach wenigen Minuten 7:00 für die Seahawks.

Die Defense setzte die Outlaws Offense voll unter Druck und ließ keinen Raumgewinn zu. Die  Seahawks kamen daraufhin schnell wieder in Ballbesitz und wieder konnte Max Wüsteny sich durchsetzten zum Touchdown, auch der Extrapunkt gelang und so stand es 14:00 .

Oldenburgs Offense war daraufhin ziemlich nervös und fumbelte den Ball, woraufhin Defensekapitän Lennard Bönnen den Ball aufnahm und über 20 Yards in die Endzone trug, der Extrapunkt misslang somit stand es 20:00.

Das schlechte Passspiel der Outlaws sorgte dafür das Linebacker Dennis Hinz den Ball abfangen konnte und über 30 Yards unberührt in die Endzone lief. Leider zählte der Touchdown nicht, da ein Defensespieler der Seahawks seinen Gegenspieler in den Rücken geblockt hatte..

Die Offense war aber wieder in Ballbesitz und erneute nutze Runningback Max Wüsteney die Chance um seinen dritten Touchdown zu machen. Es stand jetzt 27:00 und es war erst das 1.Quarter vorbei.

Gleich zum Anfang des Quarters war Bremerhaven in Ballbesitz und mit einigen kurzen Läufen und Passen stand man wieder vor der Outlaws Endzone. Quarterback Janic Holtermann setzt sich mit einem Quarterbacksneak durch zum Touchdown auch der Extrapunkt zählte.

Spielstand 34:00

Besonders in den Spezialteams konnte Cedric Holtermann immer wieder den gegnerischen Returner tacklen und somit dafür sorgen das die Outlaws wenig Raumgewinn machten. Aber auch die Defense machte Druck und deckte das Lauf und Passspiel sehr gut ab.  Nach wenigen Minuten im 2.Quarter konnte LB Dennis Hinz erneut den Ball abfangen und in die Endzone laufen, aber wieder war es ein Mitspieler, der seinen Gegenspieler in den Rücken blockte, der Touchdown zählte erneut nicht.

Die Offense war dadurch wieder in Ballbesitz und Quarterback Janic Holtermann behielt bei einem Trickspielzug den Ball und lief in die Endzone. Kicker Lennard Bönnen kickte das Ei wieder zuverlässig zum Extrapunkt.

Wieder sorgte das Kickoff  Return Team dafür das die Outlaws wenig Raumgewinn machten und gegen die starke Defenseline hatte die Oldenburger Offenseline keine Chance.

Bremerhaven war schnell wieder im Ballbesitz und Rookie Runningback Franz Sajbin konnte einen Pass fangen und 15 Yards erlaufen. Im nächsten Versuch zeigte er sein Talent und setzte sich über 20 Yards kraftvoll durch zum Touchdown.

Halbzeit 47:00

Die zweite Halbzeit startete wie die Erste nämlich mit einem Touchdown für die Hawks, Quarterback Janic Holtermann setzte sich wieder durch und erzielte einen Touchdown.

Die Offense der Outlaws stand durch  Fouls an der eigenen Endzone, Sebastian Kraft schaffte es den Outlaws Ballträger in der Endzone zu tacklen. Dies ist ein so genannter Safety und brachte den Seahawks erneut zwei Punkte.

Als Fullback konnte Sebastian Kraft sich erneut durch die Defense  der Outlaws durchsetzen und machte einen 15Yard Touchdown zum 61:00.

Aber die Outlaws waren zäh und kämpferisch und die Seahawks sich zu sicher und so passieren Fehler. Die Outlaws hatten alle Chancen genutzt und versuchten zumindest durch einen Kick  Extrapunkte zu bekommen, der Kick wurde auch geblockt landete aber in der Seahawks Endzone und ein Outlawsspieler konnte den Ball sichern, Touchdown Outlaws.

Das Spiel ging 61:06 zu Ende und die Seahawks siegten gegen kämpferische Outlaws.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.