About

Die Bremerhaven Seahawks sind ein deutsches American Football Team aus Bremerhaven, das zurzeit in der vierten deutschen Football-Liga, der Oberliga Niedersachsen/Bremen spielt. Der Name Seahawks ist das englische Wort für einen Weißkopfseeadler. Das Logo des Teams stellt den Kopf eines Weißkopfseeadler vor blauem Hintergrund dar.

Geschichte

Im Dezember 1978 von Soldaten des MFG 3 in Nordholz als Bremerhaven Panthers gegründet, benannte man sich wenig später, bundesliga bilanzwegen der Namensgleichheit zu den Düsseldorfern in „SEAHAWKS“ um. Die Bremerhaven Seahawks wurden im Februar 1979 gegründet und sind damit der zweitälteste noch existierende Football-Club der Bundesrepublik. Das Gründerduo Thyrone Williams und Ulrich Kramer übernahmen auch den Vorsitz des Vereins. Bereits im Gründungsjahr 1979 nahmen die Seahawks am Spielbetrieb in der Liga teil. Die erste Saison wurde mit dem vierten Platz abgeschlossen.

1980 – Nordwestdeutsche Football Liga
Im Jahr 1980 spielten die Seahawks in der Nordwestdeutschen Football Liga, die nach Verbandsquerelen im AFBD als Konkurrenzliga zur 1. Bundesliga startete. Auf Grund vieler amerikanischer Spieler gelang den Seahawks in der Saison 1980 ein glatter Durchmarsch. Ungeschlagen wurde man Erster, unterlag aber im Endspiel, im Grugastadion in Essen vor 12.000 Zuschauern, den Düsseldorf Panthern mit 6:15. Das Spiel endete allerdings mit eine Massenprügelei, da sich einige Spieler der Seahawks von den Organisatoren betrogen fühlten!Da sowohl Bremerhaven als auch Düsseldorf den Titel für sich beanspruchten wurden dieses Endspiel offiziell nie gewertet!

1981–1985
Ab der Saison 1981 starteten die Seahawks wieder in der 1.Bundesliga des AFBD und erreichten 1982 das Viertelfinale um den German Bowl, wo man aber den Hanau Hawks mit 12:51 unterlag. 1983 zog man sich, aufgrund der neuen Ausländerregel, aus der Bundesliga zurück.

1986–1992
1986 stiegen die Seahawks wieder in die Bundesliga auf, wo sie allerdings nur eine Saison blieben. 1987 wurden die Seahawks ohne Punktverlust Meister der 2. Bundesliga Nord. Der Wiederaufstieg in die 1. Liga gelang allerdings nicht, man unterlag in der Relegation den Ratingen Raiders.
1987 schloss sich der Footballverein Bremerhaven Seahawks dem OSC Bremerhaven an. Seitdem können alle Spiele im Nordsee-Stadion ausgetragen werden. Bis 1991 konnte man die zweithöchste deutsche Spielklasse halten, 1992 musste man sich dann aber aus dem Spielbetrieb zurückziehen.

Neuaufbau Verbandsliga
1993 begangen die Seahawks einen Neuaufbau in der Verbandsliga Nord. 1996 folgte ein Neubeginn in der Aufbauliga, es folgten einige Aufstiege und von 2003 bis 2006 spielte man wieder in der Regionalliga (3. Liga). 2007 trat man in der Verbandsliga (5. Liga) an und schaffte als Meister den Aufstieg in die Oberliga, wo man 2008 den dritten Platz belegte.

Besonderheiten

Die Bremerhaven Seahawks sind, mit der Gründung im Februar 1979, der zweitälteste noch existierende Football-Club der Bundesrepublik. Die Bremerhaven Seahawks hatten auch schon vom Anfang an ihre eigenen Cheerleaders.

Abteilungen der Seahawks

Neben der ersten Mannschaft betreiben die Bremerhaven Seahawks drei Jugend-Tackle-Teams sowie ein Senior Flag-Footballteam.

seahawks