post

Seahawks setzen Siegeszug gegen Bremer Firebirds fort

 Lipsey kann auch Quarterback

Früh signalisierte Quarterback Shawn Wilkins unter der Woche, dass es zum Derby am Samstag eng werden könnte. Der Spielmacher der Bremerhavener Offensive laboriert seit dem Spiel gegen Lübeck an einer Nackenverletzung. Nicht wenige fragten sich zu Recht, wer diese Lücke wohl füllen werden würde. Das Coachingteam um Mike Böhlken entschied sich letztlich für den zweiten US-Boy in den Reihen der Hawks, der nicht enttäuschen sollte.

Vor insgesamt 300 Zuschauern in Bremen erwischten die Hawks einen Start nach Maß. Die Defense der Seestädter wehrte den ersten Drive der Bremer nach aufgenommen Fumble von Nick Schneider ab und Chris Lipsey durfte erstmals in der für ihn ungewohnten Rolle als Quarterback ran. Schnell zeichnete sich ab, dass Lipsey bei eigenen Läufen kaum aufzuhalten war und die Receiver sich an diesem Tag als sichere Abnehmer erwiesen. Nachdem Lipsey den ersten Touchdown des Spiels noch selbst erlief, bediente er Receiver Adrian Strunk mustergültig für zwei Extrapunkte und zur frühen Führung.

Zwar konnten die Bremer wenig später nach einem sehenswerten 30-Yard-Pass auf Benjamin Dwomoh zum 08:08 ausgleichen, allerdings zeigten sich die Hawks davon wenig beeindruckt und vollenendeten noch zwei weitere Male vor der Halbzeit. Ein 20-Yard-Pass auf Lars van der Heide in die Endzone und ein weiterer Touchdown-Run von Lipsey sorgten nach zwischenzeitlichen Fieldgoal der Bremer für den Halbzeitstand von 23:11.

Auch die Halbzeitpause sollte an dem Lauf der Hawks nichts ändern. Die gut aufgelegten Offensive-Liner und Receiver öffneten weiterhin durch gute Blocks Löcher für zahlreiche Raumgewinne, blieben aber auch im Passspiel weiterhin gefährlich. Die Defense präsentierte sich, angeführt von Sebastian Lücker und Justin Pfützner, in Tacklelaune und stoppte die Bremer Angriffsbemühungen immer wieder frühzeitig.

So sorgte Runningback Patrick Riechel nach zwei weiten Läufen für die Vorentscheidung und schließlich durfte auch Rookie Devin Kalz seinen ersten Touchdown nach eigener Interception unter tosendem Beifall der 60 mitgereisten Anhänger bejubeln. Der zwischenzeitliche Touchdown des Bremers Evgeny Mazyrin war dann nur noch Ergebniskosmetik aus Sicht der Firebirds, sodass es am Ende 35:17 für die Hawks stand.

Offense-Coordinator Marco Monsees, der unter der Woche aufgrund der Verletzung seines Spielführers stark rotieren musste, zeigte sich erleichtert darüber, wie gut Chris Lipsey im Verbund mit den weiteren Offensivleuten seinen Landsmann ersetzen konnte und die dessen Play-Calling umsetzte.

Die Seahawks belohnten sich somit für eine tolle Hinrunde und dürfen sich nun auf die wohlverdiente Sommerpause an der Tabellenspitze freuen. Im Übrigen teilt man sich diese mit den Blue Devils aus Hamburg, die am 06. August zum Rückrundenauftakt und Spitzenspiel nach Bremerhaven kommen.

Für die Nachbarn aus Bremen hingegen sind die Playoffs bei fünf Niederlagen aus sechs Spielen nur noch rechnerisch möglich. Vielmehr dürfte es in der Rückrunde darum gehen, den Verbleib in der Oberliga zu sichern.

 

 

 

post

Seahawks müssen in Bremen ran

 

Am Samstag um 16 Uhr geht es für unsere noch immer ungeschlagenen Seahawks weiter in Bremen. Durften die Hawks zuletzt gegen die Firebirds einen harten erkämpften 26:16 Sieg vor heimischen Publikum feiern, liegt der Heimvorteil nun auf Seiten der Firebirds. Zudem konnten die Bremer am vorletzten Wochenende endlich ihren ersten Sieg der Saison gegen die Osnabrück Tigers einfahren.

Unsere Seahawks dürften gewarnt sein und um die Stärken der Bremer gerade zu Hause wissen. Gelingt es den Hawks das gewohnt starke Laufspiel der Bremer zu stoppen und QB Shawn Wilkins, das eigene Passspiel wieder zu etablieren, dürfte den Seahawks die wohlverdiente Sommerpause an der Tabellenspitze der Oberliga kaum noch zu nehmen sein.

Über Unterstützung aus den eigenen Reihen bei den gewohnt guten Gastgebern aus Bremen würden sich die Hawks freuen.

Der Eintritt kostet 5€ und an diesem Tag haben Polizeibeamte, Feuerwehrmänner/Frauen und Rettungskräfte sowie eine weitere Person freien Eintritt.

Gespielt wird am Samstag ab 16Uhr  Jörg-Werner Colell Field Osterholzer Heerstraße 158, 28237 Bremen

 

post

Spielplan der A-Jugend

Hallo Zusammen,

nun steht auch der Spielplan unserer A-Jugend für die Saison 2017 fest. Den findet ihr nun unter:

GameDay A-Jugend

Aus den Spielplänen der Herren und der A-Jugend ergeben sich aktuell 6 Double-Header, davon 2 auswärts. Von Football kann man nie genug bekommen!
Auch hier hoffen wir auf zahlreiche Unterstützer.

Eure Bremerhaven Seahawks

post

Jüngsten auf dem Prüfstand

Innerhalb unseres Vereins wird viel Wert auf die Jugendarbeit gelegt. Deshalb stehen die Jüngsten im Verein als erstes auf dem Prüfstand.

Heute war die letzte Theorie-Einheit vor der ersten Prüfung der C-Jugend. Es wurde ein gemeinsames Training zusammen mit der Jugend der Oldenburg Knights organisiert, welches diesen Samstag stattfindet. Somit haben unsere Jünglinge die erste Chance in diesem Jahr, ihre Fähigkeiten und Football-Kenntnisse mit anderen Teams in ihrer Altersklasse zu bemessen und gleichzeitig auch von den Erfahrungen anderer Spieler zu profitieren. Innerhalb der C-Jugend bewegen wir uns in der Altersklasse von 8-12 Jahren.

Wir sind gespannt, wie die Kleinen sich schlagen, und hoffen auf ein freudiges und lehrreiches Erlebnis!

post

Coach Daniel Frommann wieder dabei!

Aufgrund seiner Meisterschule mussten die Seahawks 2016 auf Coach Frommann verzichten!

Daniel steht den Seahawks ab sofort wieder zur Verfügung und wir freuen uns, Daniel neben den zahlreichen Position-Coaches in der A Jugend wieder dabei zu haben. „Daniel bringt eine Menge Potenzial mit und wird unseren Jugendbereich nochmals einen Schritt nach vorne bringen.“, so Headcoach Norbert Meister. Man kann also auf den Spielbetrieb 2017 gespannt sein.