post

Kai Hinrichs wird Defensive Coordinator

Die Vorbereitungen der neuen Saison 2018 laufen auf Hochtouren und ein Ziel ist es das
Trainerteam zu verstärken und breiter aufzustellen. Dies ist perfekt gelungen indem man Kai
Hinrichs als neuen Defensive Coordinator verpflichtet hat. Frank ‚Tiny‘ Schulz bleibt dem Team
aber erhalten und wird für die Linebacker zuständig sein.

Der 1976 in Bremerhaven geborene Kai Hinrichs hat bereits bei mehreren anderen Stationen sein
Können und Wissen unter Beweis gestellt. 1997 setzte er sich zum ersten mal Helm und Shoulderpad
bei den Bremerhaven Seahawks auf und spielte bis 2009 auf den Positionen Linebacker und
Defensive line. Danach zog es ihn dann zu den Badgers nach Ritterhude, wo er 2011 seine
Spielerkarriere beendete.

Hinrichs wusste aber schon vorher dass er nicht nur auf dem Feld stehen möchte sondern auch
neben dem Feld. Von 2002 bis 2008 coachte er die A-Jugend der Seahwaks. Zwischen 2005 und
2009 war er außerdem bei der Jugendnationalmannschaft und der Landesauswahl Bremen tätig.
Über die Jahre absolvierte er mehrere Trainerlizenzen und bestand 2009 seine A-Lizenz. 2010 bis
2014 trainierte er dann bei den Badgers die Defensive Line und war auch dort Defense Coordinator.
Ein Paar Jahre später schaffte er es dann in die GFL1 zu den Hamburg Huskies, wo er neben Patrick
Esume dem wohl bekanntesten Coach in Deutschland die Defense koordinierte.

Dieses Jahr klopften dann die Seahawks bei Hinrichs an und stellten ihm ein sehr überzeugendes
Konzept für die nächsten Jahre vor. Dieses Jahr soll endlich der Aufstieg in die 3. Liga geschafft
werden und Hinrichs ist sich sicher „Hier entsteht etwas großes“.

Am 25.11. bei einem offenem Teammeeting um 10 Uhr werden im CineMotion Kino Bremerhaven die Pläne für die kommende Saison 2018 vorgestellt.

Vorher aber laden die Fischadler am Freitag dem 17 November zum offenen Training ein. Hier kann
jeder gerne vorbeikommen, egal ob groß, klein, dick oder dünn. Das spielt keine Rolle, denn es gibt
viele verschiedene Positionen im Football wo jeder untergebracht werden kann.

post

Seahawks setzen Siegeszug gegen Bremer Firebirds fort

 Lipsey kann auch Quarterback

Früh signalisierte Quarterback Shawn Wilkins unter der Woche, dass es zum Derby am Samstag eng werden könnte. Der Spielmacher der Bremerhavener Offensive laboriert seit dem Spiel gegen Lübeck an einer Nackenverletzung. Nicht wenige fragten sich zu Recht, wer diese Lücke wohl füllen werden würde. Das Coachingteam um Mike Böhlken entschied sich letztlich für den zweiten US-Boy in den Reihen der Hawks, der nicht enttäuschen sollte.

Vor insgesamt 300 Zuschauern in Bremen erwischten die Hawks einen Start nach Maß. Die Defense der Seestädter wehrte den ersten Drive der Bremer nach aufgenommen Fumble von Nick Schneider ab und Chris Lipsey durfte erstmals in der für ihn ungewohnten Rolle als Quarterback ran. Schnell zeichnete sich ab, dass Lipsey bei eigenen Läufen kaum aufzuhalten war und die Receiver sich an diesem Tag als sichere Abnehmer erwiesen. Nachdem Lipsey den ersten Touchdown des Spiels noch selbst erlief, bediente er Receiver Adrian Strunk mustergültig für zwei Extrapunkte und zur frühen Führung.

Zwar konnten die Bremer wenig später nach einem sehenswerten 30-Yard-Pass auf Benjamin Dwomoh zum 08:08 ausgleichen, allerdings zeigten sich die Hawks davon wenig beeindruckt und vollenendeten noch zwei weitere Male vor der Halbzeit. Ein 20-Yard-Pass auf Lars van der Heide in die Endzone und ein weiterer Touchdown-Run von Lipsey sorgten nach zwischenzeitlichen Fieldgoal der Bremer für den Halbzeitstand von 23:11.

Auch die Halbzeitpause sollte an dem Lauf der Hawks nichts ändern. Die gut aufgelegten Offensive-Liner und Receiver öffneten weiterhin durch gute Blocks Löcher für zahlreiche Raumgewinne, blieben aber auch im Passspiel weiterhin gefährlich. Die Defense präsentierte sich, angeführt von Sebastian Lücker und Justin Pfützner, in Tacklelaune und stoppte die Bremer Angriffsbemühungen immer wieder frühzeitig.

So sorgte Runningback Patrick Riechel nach zwei weiten Läufen für die Vorentscheidung und schließlich durfte auch Rookie Devin Kalz seinen ersten Touchdown nach eigener Interception unter tosendem Beifall der 60 mitgereisten Anhänger bejubeln. Der zwischenzeitliche Touchdown des Bremers Evgeny Mazyrin war dann nur noch Ergebniskosmetik aus Sicht der Firebirds, sodass es am Ende 35:17 für die Hawks stand.

Offense-Coordinator Marco Monsees, der unter der Woche aufgrund der Verletzung seines Spielführers stark rotieren musste, zeigte sich erleichtert darüber, wie gut Chris Lipsey im Verbund mit den weiteren Offensivleuten seinen Landsmann ersetzen konnte und die dessen Play-Calling umsetzte.

Die Seahawks belohnten sich somit für eine tolle Hinrunde und dürfen sich nun auf die wohlverdiente Sommerpause an der Tabellenspitze freuen. Im Übrigen teilt man sich diese mit den Blue Devils aus Hamburg, die am 06. August zum Rückrundenauftakt und Spitzenspiel nach Bremerhaven kommen.

Für die Nachbarn aus Bremen hingegen sind die Playoffs bei fünf Niederlagen aus sechs Spielen nur noch rechnerisch möglich. Vielmehr dürfte es in der Rückrunde darum gehen, den Verbleib in der Oberliga zu sichern.

 

 

 

post

Seahawks A-Jugend verliert deutlich in Osnabrück

In ihrem ersten Saisonspiel 2017 erwischte die Jugendmannschaft der Bremerhaven Seahawks gleich einen extrem schlechten Start, da die gastgebenden Tigers aus Osnabrück den Eröffnungskick gleich über das gesamte Feld zum ersten Touchdown zurücktragen konnten. Auch im ersten Ballbesitz merkte man den jungen Seahawks an, dass die Abstimmung noch nicht passte und so wurde ein Pass des Bremerhavener Quarterbacks in der eigenen Hälfte abgefangen und bis kurz vor die Endzone zurückgetragen. Die kurze Distanz überbrückte Osnabrück zügig und mit gültigen Zusatzkick hatten die Tigers eine 14:0 Führung erzielt. Beim nächsten Angriff der Bremerhavener wurde der Ball gefumbelt und von der Defense aufgenommen. Auch diese Vorlage ließen sich Tigers nicht entgehen und so wurden mit 21:0 die Seiten gewechselt.
Read More

post

Spielplan der A-Jugend

Hallo Zusammen,

nun steht auch der Spielplan unserer A-Jugend für die Saison 2017 fest. Den findet ihr nun unter:

GameDay A-Jugend

Aus den Spielplänen der Herren und der A-Jugend ergeben sich aktuell 6 Double-Header, davon 2 auswärts. Von Football kann man nie genug bekommen!
Auch hier hoffen wir auf zahlreiche Unterstützer.

Eure Bremerhaven Seahawks

post

Coach Daniel Frommann wieder dabei!

Aufgrund seiner Meisterschule mussten die Seahawks 2016 auf Coach Frommann verzichten!

Daniel steht den Seahawks ab sofort wieder zur Verfügung und wir freuen uns, Daniel neben den zahlreichen Position-Coaches in der A Jugend wieder dabei zu haben. „Daniel bringt eine Menge Potenzial mit und wird unseren Jugendbereich nochmals einen Schritt nach vorne bringen.“, so Headcoach Norbert Meister. Man kann also auf den Spielbetrieb 2017 gespannt sein.